Wort & Bild 
Ein Profil


Neue Bücher

Lisa Weichart | Jutta Sonnleitner

Das Glück zwischen den Zeilen

Short Stories & Poetry

Manchmal feiern wir ganz plötzlich ein Fest. Es gibt keinen Anlass. 
Er ist einfach da und dann springen wir auf, bis unsere virtuelle Verbindung leuchtet, weil unsere Lichterkette, unser ganz spezielles Glühlampenband aus Worten, zu leuchten beginnt. weiterlesen

Annette Schmucker Jörg U. Helgert JUH

Wachen & Träumen

Gemälde und Gedichte

Ein Gemälde, erschaffen aus der Vorstellungskraft der Malerin. 
Der Dichter betrachtet das Werk und schöpft aus ihm seine persönliche Inspiration. Er verfasst einen poetischen Text – in eigener Deutung des Gesehenen. 
So fing es an. weiterlesen

 


Neue Autor- Künstler*innen

 

Artem Zolotarov

Autor

Seit 2014 tritt Zolotarov regelmäßig bei Poetry Slams auf. 2018 gewann er die „Tuttlinger Krähe“ (einem der renommiertesten Kleinkunstpreise des deutschsprachigen Raums) und wurde Dritter beim Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“.

Neben Poetry Slam Texten schreibt Artem Lyrik und Prosa, Theaterstücke und Rapsongs.

weiterlesen

Ariane Bordone

Grafikerin | Illustratorin

Inspiriert von Artems Worten, nehme ich den Betrachter mit auf eine Reise durch Momentaufnahmen und eröffne ihm neue Blickwinkel, wenn er sich darauf einlässt.

Ariane zeichnet Illustrationen zu Lyrik- und Prosatexten. 

weiterlesen


Treppenhaus - Annette Schmucker


In der Bearbeitung

Artem Zolotarov

Kafkas 

Spiegel-Galaxien

Gedichte & Zeichnungen

In Kafkas Spiegel-Galaxien, gelingt es Zolotarov, mit seiner ganz speziellen, feinfühligen und gekonnten Weise, in 25 Gedichten über Heimat, Liebe, Verlust, immer wieder Ankommen, den Leser aufsteigen zu lassen in Wort-Galaxien. 
Und mittendrin, fühlt sich der Leser angesprochen, wenn Artem schreibt: „Doch mein Dank dir gegenüber ähnelt der Galaxis.“ 

weiterlesen


Ariane Bordone 
inspiriert von den Worten, illustrierte und interpretierte vier ausgewählte Gedichte „galaxienspiegelnd“ filigran. Sechs Zeichnungen, die auf gelungene Art den Betrachter in „Gedanken-Spiegelungen“ schauen und selbst sein Angesicht suchen lassen.

weiterlesen


Poetry Slam



>> Es ist mir bewusst, 
dass Gedichte wahrscheinlich nicht die Welt verändern.
Aber sie können bewegen.
Zum Nachdenken anregen. 
In uns etwas auslösen.<< 

Lea Sophie Keller



editionWort unterstützt das Aktionsbündnis für faire Verlage.